Suche
  • Dietmar Gebert

"Pool-Position"

Was macht man mit einem Rasen, der komplett verbrannt ist (siehe mein Beitrag vom 17.07.2022)?


Meine Antwort: Man nutzt ihn neu! In der Veränderung liegt die Chance. Change Management nennen das die Organisationsentwickler:innen.

Und schon ist der Pool aufgebaut, besser gesagt, aufgeblasen, denn unser Schwimmbad hat exakt die Maße 244 x 76 cm. Man sollte darauf achten, dass er beim Befüllen keine Blasen wirft, denn sonst sitzt man später unbequem.

Früher hat es mich gestört, dass die Grünfläche unter dem Pool gelitten hat und nach dem Abbau aussah wie ein Stück Ackerland. Jetzt, da der Zustand schon vorher eingestellt ist, tut es nicht mehr so weh.


Ob es aktuell noch vertretbar ist, einen Pool mit Trinkwasser zu befüllen? Diese Frage kommt mir in den Sinn, allerdings zu spät, denn da ist das Wasser schon drin. Und im übrigen muss ich sagen, dass bei der Größe des Pools bei weitem nicht so viel Trinkwasser vergeudet wird wie andere Menschen beim Duschen verbrauchen. Ich verbrauche beim Duschen weniger als 5 Liter mit der Wasser-Spar-Brause von Hansgrohe und auf Grund meines über die Jahre verfeinerten Turbo-Duschverhaltens. Also, blende ich das schlechte Gewissen schnell aus und freue mich über zunächst angenehme 22°C Wassertemperatur. Das erfrischt!

Nun ist es an mir, die sogenannte „Pool-Position“ einzunehmen. Viele kennen diesen Begriff nur von der Formel 1. Meine Formel heißt H2O.




In diesem Pool kann man nicht schwimmen, kein Seepferdchen machen und auch keinen Köpfer. Man kann sich nur reinlegen und den Körper runterkühlen. Das geht zumindest bis zur Mittagszeit, denn nach 14.00 Uhr erreicht die Wassertemperatur bereits Warmbade-Dimensionen (28°C). Dann beginnt der Wellness-Teil. Beim sogenannten „Aqua-Gym“ bewegt man die Beine kreisförmig oder zieht sie an den Körper ran. Dies sollte man aber nicht so heftig tun, dann sonst verursachen die Wellen einen Mini-Tsunami, der dann wiederum weite Teile des verbrannten Rasens unter Wasser setzt. Wäre ja eigentlich nicht so schlecht, wenn ich das Wasser nicht chloren würde. Ohne Chlor kippt das Wasser schon innerhalb weniger Tage.


Fassen wir also zusammen: Bei starker Wellenbewegung kippt das Wasser aus dem Pool, ohne Chlor kippt das Wasser im Pool.


Am besten ist es, man lehnt sich mit dem Oberarmen über den aufgeblasenen Wulst und hält mit der rechten Hand locker einen kühlen Drink, damit nicht nur die Außenseite der Haut auf ihre Kosten kommt, sondern auch das Körperinnere. Sekt in Bitter Lemon ist prima, Insekten im Pool dagegen weniger. Dafür benötigt man dann ein handelsübliches Sieb, mit dem in den kalten Jahreszeiten der Puderzucker für das Weihnachtsgebäck verfeinert wird.

Es ist doch erfreulich, dass es für diese Geräte auch im Sommer eine sinnvolle Verwendung gibt. Man fischt selbst kleinste Insekten heraus, die dann auf dem heißen Stein getrocknet werden. Dabei habe ich heute circa sieben Fliegen, Mücken oder Wespen vor dem Ertrinken gerettet. Beim „tapferen Schneiderlein“ hieß das damals „Sieben auf einen Streich“, im wahrsten Sinne des Wortes.


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen